Logis

WICHTIGE TERMINE
16.01.2018
Bewerbungsende Studentenforum
02.11.2017
Ende des Reviews
09.10.2017
Beginn des Reviews
 
NEWS
06.11.2017
Das Review ist beendet. Wir danken Ihnen für Ihre Mitarbeit.
27.10.2017
Bitte beachten Sie, dass die Deadline für den Review bis Donnerstag, 02.11.2017, 09.00 Uhr (MEZ) verlängert wurde.
16.10.2017
Die Bewerbung für das Studentenforum ist ab sofort möglich.
09.10.2017
Das Reviewcenter des 135. Kongresses der DGCH ist nun eröffnet. Der Review endet am Freitag, 27. Oktober 2017.
05.10.2017
Die Abstractannahme für den 135. Kongress der DGCH wurde beendet. Das Kongressteam bedankt sich für die über 900 eingegangenen Abstracts. Ihre Abstracts werden derzeit für den Review vorbereitet.
04.10.2017
Die Deadline zur Abstracteinreichung wurde bis Donnerstag, 05.10.2017, 08.00 Uhr (MEZ) verlängert.
29.09.2017
Die Deadline zur Abstracteinreichung wurde bis Mittwoch, 04.10.2017, 08.00 Uhr (MEZ) verlängert.
01.06.2017
Das Referentencenter des 135. Kongresses der DGCH ist nun eröffnet.
18.05.2017
Die Ankündigung des 135. Kongresses der DGCH steht zum Download zur Verfügung.
18.05.2017
Die Website des 135. Kongresses der DGCH ist in Betrieb.
 

Abstractkategorien

Hinweis zur Abstracteinreichung:

Abstracts die in den Kategorien der DGCH oder den 10 Fachgesellschaften eingereicht werden, werden als eigenständiges Supplement im Open Access Surgical Journal der DGCH „Innovative Surgical Sciences“ (ISS) veröffentlicht. Bitte berücksichtigen Sie, dass hier nur englisch-sprachige Abstracts veröffentlicht werden. Eine Veröffentlichung deutscher Abstracts ist NICHT vorgesehen.

Wir möchten Sie daher bitten bevorzugt englisch-sprachige Abstracts einzureichen. Selbstverständlich werden deutsch-sprachige Abstracts (ohne Veröffentlichung) weiterhin in allen Fachgebieten akzeptiert.

Die Angabe eines deutschen und englischen Abstracttitels ist weiterhin verpflichtend für alle, unabhängig davon in welcher Sprache das Abstract verfasst ist.

Die als Vortrag angenommenen Beiträge der Sektion Chirurgische Forschung werden online bei European Surgical Research publiziert und müssen daher auf Englisch eingereicht werden.

Deutsche Gesellschaft für Chirurgie (DGCH):

  • Qualitätssicherung und Entlassungsmanagement
  • Sinn und Unsinn der Modifikation traditioneller Operationsverfahren
  • Stellenwert des Chirurgen in der peri-operativen Medizin
  • Kontroverse Generalist und Spezialist innerhalb der Chirurgie
  • Chirurgische Maximalversorgung im Blickwinkel des ärztlichen Ethos
  • Schockraummanagement und zentrale Notaufnahme
  • Personalisierte Medizin und multimodale Therapiekonzepte
  • Neue Operationsverfahren, Hybridtechniken und Robotik
  • Optimierung der Behandlung durch interdisziplinäre Konzepte zwischen konservativen und operativen Fächern
  • Innovative Konzepte und Motivation in der chirurgischen Weiterbildung
  • Translationale und internationale Forschung
  • Telemedizin
  • Europäische Netzwerkbildung in der Chirurgie
  • Medizintourismus, Immigration und internationale Katastrophenmedizin
  • Ärzte- und Pflegemangel mit Blickrichtung auf die Rolle der internationalen Personalakquise
  • Freie Themen
  • Innovative Weiterbildungskonzepte (interdisziplinär mit DGKCH)

Sektion Chirurgische Forschung (FORSCHUNG):

  • Stem Cell Research
  • Oncology
  • Novel therapeutics, Biomarker, Targeted Therapy
  • Clinical Studies
  • Public Health Research
  • Immune Therapy
  • Transplantation
  • Regeneration and Tissue Engineering
  • Varia / Free Topics

Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV):

  • Oberer GI
  • Metabolisch / bariatrische Chirurgie
  • Leber, Galle, Pankreas
  • Varia
  • Endoskopie / EndoVAC-Therapie
  • Hernien
  • Endokrine Chirurgie
  • MIC
  • Unterer GI
  • Transplant
  • Europäische Netzwerkbildung in der Chirurgie (interdisziplinär mit DGKCH)

Deutsche Gesellschaft für Kinderchirurgie (DGKCH):

  • Korrektur von Bauchwanddefekten: Tradition und Innovation?
  • Kinderonkochirurgie
  • Kinderurologie: “Hypospadie – Update“
  • Forum Junge Kinderchirurgie: Update Weiterbildung
  • Internationale Kooperation mit Entwicklungsländern – Tradition vs. Innovation?
  • Innovative Weiterbildungskonzepte (interdisziplinär mit DGCH)
  • Europäische Netzwerkbildung in der Chirurgie (interdisziplinär mit DGAV)
  • MIC in der pädiatrischen Thoraxchirurgie: Innovation vs. Tradition (interdisziplinär mit DGT)
  • Distale Unterarmfrakturen im Kindes- und Jugendalter: konservativ vs. operativ (interdisziplinär mit DGU)
  • Globalisierung und internationale Personalakquise (interdisziplinär mit DHV - Dt. Hochschulverband)
  • Spina bifida – Frühversorgung und Nachsorge (interdisziplinär mit DGNC)

Deutsche Gesellschaft für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin (DGG):

  • Qualitätssicherung i.R. multimodaler Gefäßmedizin
  • Krankenhausökonomie vs. optimale Patientenversorgung
  • Innovation durch Hybrid-OP Säle und Robotik
  • Auf dem Vormarsch: Screening von Gefäßerkrankungen
  • Multimodale individualisierte Therapie von Gefäßerkrankungen
  • Leitlinien und Evidenz in der Gefäßchirurgie, national und international
  • Perioperatives Management in der Gefäßchirurgie
  • Lifestyle in der Gefäßmedizin
  • Berufsbild Gefäßchirurgie – neu definiert, national und global
  • Weiterbildung und innovative Nachwuchsförderung
  • Tipps und Tricks der offenen und endovaskulären Gefäßchirurgie
  • From bench to bedside: Translationale Gefäßchirurgie und Versorgungsforschung
  • Tradition: Hat die offene Gefäßchirurgie noch einen Stellenwert?
  • Gefäßchirurgie global: Patientenströme, Personalakquise, Telemedizin
  • Port-, Hickman-, Vorhofkatheter
  • Strahlenschutz und -Exposition
  • Nachwuchs in der Gefäßchirurgie

Deutsche Gesellschaft für Thoraxchirurgie (DGT):

  • VATS – anatomische Lungenresektion
  • Pneumothorax: Indikation und Technik
  • Volumenreduktion: Ventil oder Resektion
  • Tracheaeingriffe: Von der Tracheotomie bis zur Bifurkationsresektion
  • Register in der Thoraxchirurgie
  • MIC in der pädiatrischen Thoraxchirurgie: Innovation vs. Tradition? (interdisziplinär mit DGKCH)

Deutsche Gesellschaft für MKG-Chirurgie (DGMKG):

  • Malignome der Haut – wann braucht man den Spezialisten? (interdisziplinär mit DGPRÄC)
  • Multimodale Therapiekonzepte – erschwert das die chirurgische Therapie? (interdisziplinär mit DGPRÄC)
  • Herausforderungen und Reflexionen zu Interplast-Einsätzen (interdisziplinär mit DGPRÄC)
  • Therapie von Frontobasisfrakturen – endoskopisch oder konventionell? (interdisziplinär mit DGNC)
  • Schädelbasismalignome – wie lange ist eine OP indiziert? (interdisziplinär mit DGNC)

Deutsche Gesellschaft für Neurochirurgie (DGNC):

  • Operative Therapie von Hirnmetastasen im interdisziplinären Behandlungskonzept
  • Operative Therapie von Spinalen Metastasen im interdisziplinären Behandlungskonzept
  • Intraoperative Bildgebung
  • Therapie von Frontobasisfrakturen – endoskopisch oder konventionell? (interdisziplinär mit DGMKG)
  • Schädelbasismalignome – wie lange ist eine OP indiziert? (interdisziplinär mit DGMKG)
  • Spina bifida – Frühversorgung und Nachsorge (interdisziplinär mit DGKCH)

Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und orthopädische Chirurgie (DGOOC):

  • Die instabile Schulter – Diagnostik und Therapie
  • Differentialdiagnose des Leistenschmerzes beim Erwachsenen
  • High-Tech in der Orthopädischen Chirurgie – was hat sich bewährt?
  • Kniegelenksbeschwerden des Heranwachsenden
  • Der chronische Rückenschmerz – Wann die Operation hilft?

Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen (DGPRÄC):

  • Palliative Plastische Chirurgie
  • Indikationen und Indikationsgrenzen für Plastisch Chirurgische Verfahren bei Patienten mit hohem Lebensalter
  • Additive Verfahren bei komplexen Rekonstruktionsoperationen und mehrzeitige Vorgehensweisen
  • Techniken der Mammarekonstruktion
  • Indikation und Ergebnisse der Eigenfett Transplantation in der Plastischen Chirurgie
  • From bench to bedside: Forschung in der Plastischen Chirurgie
  • Aktuelle Entwicklungen in der (post-)bariatrischen Plastischen Chirurgie
  • Malignome der Haut – wann braucht man den Spezialisten? (interdisziplinär mit DGMKG)
  • Multimodale Therapiekonzepte – erschwert das die chirurgische Therapie? (interdisziplinär mit DGMKG)
  • Herausforderungen und Reflexionen zu Interplast-Einsätzen (interdisziplinär mit DGMKG)
  • Aktuelle Entwicklungen in der Verbrennungschirurgie (interdisziplinär mit DGV)
  • Handchirurgie I: Dupuytren und Tumoren an der Hand (interdisziplinär mit DGH)
  • Handchirurgie II: Aktueller Stand der Sehnenchirurgie (interdisziplinär mit DGH)

Deutsche Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie (DGTHG):

  • Rhythmuschirurgie
  • Versorgung komplexer thorakoabdomineller Aortenpathologien
  • Osteosyntheseverfahren – Stabilisierung von Rippen und Sternum
  • Therapie erworbener Herzklappenerkrankungen
  • Myokardrevaskularisation heute – Hybridverfahren

Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU):

  • Verletzungen der Wirbelsäule und des Beckens
  • Kindertraumatologie
  • Konservative Frakturbehandlung
  • Klassische Osteosyntheseverfahren
  • Innovationen in der Unfallchirurgie
  • Distale Unterarmfrakturen im Kindes- & Jugendalter: konservativ vs. operativ (interdisziplinär mit DGKCH)

VOLKSWAGEN
VOLKSWAGEN
MEDTRONIC
Intuitive Surgical
B.Braun
medela
KARL STORZ