Logis

WICHTIGE TERMINE
05.03.2018
Deadline vergünstigte Teilnahmegebühren.
16.01.2018
Bewerbungsende Studentenforum.
02.11.2017
Ende des Reviews
09.10.2017
Beginn des Reviews.
 
NEWS
16.01.2018
Die Deadline der Bewerbung für das Studentenforum ist abgelaufen.
04.12.2017
Der Kongresszeitplan sowie das Vorprogramm sind jetzt online einsehbar! Die Teilnehmerregistrierung ist ebenfalls ab sofort möglich.
06.11.2017
Das Review ist beendet. Wir danken Ihnen für Ihre Mitarbeit.
27.10.2017
Bitte beachten Sie, dass die Deadline für den Review bis Donnerstag, 02.11.2017, 09.00 Uhr (MEZ) verlängert wurde.
16.10.2017
Die Bewerbung für das Studentenforum ist ab sofort möglich.
09.10.2017
Das Reviewcenter des 135. Kongresses der DGCH ist nun eröffnet. Der Review endet am Freitag, 27. Oktober 2017.
05.10.2017
Die Abstractannahme für den 135. Kongress der DGCH wurde beendet. Das Kongressteam bedankt sich für die über 900 eingegangenen Abstracts. Ihre Abstracts werden derzeit für den Review vorbereitet.
04.10.2017
Die Deadline zur Abstracteinreichung wurde bis Donnerstag, 05.10.2017, 08.00 Uhr (MEZ) verlängert.
29.09.2017
Die Deadline zur Abstracteinreichung wurde bis Mittwoch, 04.10.2017, 08.00 Uhr (MEZ) verlängert.
01.06.2017
Das Referentencenter des 135. Kongresses der DGCH ist nun eröffnet.
18.05.2017
Die Ankündigung des 135. Kongresses der DGCH steht zum Download zur Verfügung.
18.05.2017
Die Website des 135. Kongresses der DGCH ist in Betrieb.
 

Grußwort DBfK

Franz Wagner MSc, RbP
Franz Wagner
MSc, RbP
 

Tradition – Innovation – Globalisierung

Zu den DBfK-Fortbildungstagen für Pflegeberufe im Operationsdienst im Rahmen des 135. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie lade ich Sie herzlich ein!

Das Gesundheitswesen insgesamt befindet sich in einem Wandel. Es gilt Bewährtes zu erhalten, für Neues offen zu sein und in einer scheinbar kleiner werdenden Welt zu bestehen. Das geht nur mit Veränderung, wobei es wichtig ist sich selbst – in diesem Fall den Kern unserer Profession – nicht zu verlieren. Der Fokus pflegerischen Handelns ist der Patient: Wir wollen, dass es ihnen besser geht; sie trotz Krankheit, Leid und eingeschränkter Autonomie weiterhin eine möglichst hohe Lebensqualität haben; und keinen Schaden nehmen.

Gerade in der Chirurgie hat es enormen technischen Fortschritt gegeben. Diese Entwicklung ist bei weitem noch nicht an ihr Ende gelangt. In den kommenden Jahren werden insbesondere die Fortschritte im Bereich IT, die Arbeit in und außerhalb des Operationssaals, nochmals revolutionieren. Das hat Auswirkungen auf alle an der Behandlung beteiligten Berufsgruppen. Neben den Interventionen selbst werden sich auch Prozesse und Strukturen verändern müssen.

Doch nicht jede Innovation ist per se gut. ‚Wem nützt es?‘ ist eine wichtige Frage in der Auseinandersetzung mit neuen Verfahren und Strukturen. Ein gutes Beispiel für solch eine Frage ist der Physician Assistant. Aus Sicht des DBfK eine Fehlentwicklung, die die Pflege nicht voran bringt. Was für die einzelne Pflegefachperson vielleicht ein paar Vorteile bringt, ist für die Professionalisierung der Pflege eher abträglich.

Und auch Globalisierung hat die Pflege erreicht. Sei es Pflegefachpersonen, die angesichts des globalen Personalmangels, in andere Länder aus- oder einwandern. Oder seien es Patientinnen und Patienten, die in anderen Ländern Behandlung suchen. Nicht zuletzt die Industrie entwickelt und produziert globalisiert Medizinprodukte und mehr.

Pflege ist ein Heilberuf. Das sind unser Anspruch aber zugleich auch unser Versprechen an die Menschen, die unsere Hilfe suchen, und ein Maßstab für unser Handeln.

Zum fachlichen und berufspolitischen Austausch zu diesen und anderen Themen sollen diese Fortbildungstage, die der DBfK seit vielen Jahren gestaltet, beitragen.

Ich wünsche Ihnen viele Anregungen und gute Gespräche!

Franz Wagner MSc, RbP
Bundesgeschäftsführer DBfK


VOLKSWAGEN
VOLKSWAGEN
MEDTRONIC
Intuitive Surgical
B.Braun
medela
KARL STORZ